In 5 Schritten zu spannendem Content

20.03.2018 / 17:52 Uhr

Die eigene Website ist die Visitenkarte und das virtuelle Aushängeschild vieler Unternehmen. Doch wer oder was entscheidet letztendlich über den Erfolg einer Webpräsenz? Ganz klar: Der User. Und damit dieser am Ball bleibt und sich nicht woanders im World Wide Web umschaut, möchte er mit spannendem Content versorgt werden. Wie das geht? Ganz einfach: Indem Sie fünf Schritte beachten:

1. Kommen Sie auf den Punkt!

Und das ist für den User schon auf den ersten Blick sichtbar. Griffige Headlines und Zwischenüberschriften fangen seine Aufmerksamkeit ab Sekunde Null auf. In kurzen Textabschnitten bekommt er alle Informationen geliefert, die er sucht – häppchenweise, gut strukturiert und verständlich kommuniziert.

Warum das wichtig ist? Im Netz ist unsere Aufmerksamkeitsspanne besonders gering, die Konkurrenz wächst jedoch mit jedem Tag. In kürzester Zeit entscheidet der User, ob er weiterliest oder doch lieber wegklickt. Wer es also schafft, ihn sofort auf seine Seite zu ziehen, hat schon viel erreicht. Und das wirkt sich auch positiv auf das eigene Suchmaschinenranking aus!



2. Werten Sie Ihren Content visuell auf!

Lange und sperrige Textblöcke, eine unübersichtliche Seitenstruktur, störende Werbebanner … Es kann so einfach sein, den eigenen Content ins rechte Licht zu rücken. Und dennoch gibt es so viel, was falsch gemacht werden kann. Denken Sie einfach immer daran: Das Auge des Users isst immer mit. Und das Layout sollte ihm dabei helfen, stets den roten Faden zu behalten. Außerdem lockert ein klarer Seitenaufbau mit grafischen Elementen, Bildern und eingebetteten Videos textlastigen Content nicht nur auf, sondern bietet dem Leser auch einen inhaltlichen Mehrwert durch den Einsatz verschiedener Medien.

3. Denken Sie an Ihre Zielgruppe!

Damit Ihr Content bei der gewünschten Zielgruppe ankommt, sollte er auch zu ihr passen. Und das nicht nur inhaltlich, sondern auch im Look, Feel und Wording. Demnach es ist es wichtig, dass Sie sich intensiv mit der Zielgruppe beschäftigen. Was sind ihre Befindlichkeiten und Wünsche, welche Charaktereigenschaften zeichnen sie aus und was beschäftigt sie im Alltag? Eine effektive Methode, um Ihr Zielpublikum besser kennenzulernen, sind Zielgruppen- oder Design-Thinking-Workshops, wie wir sie auch in der WANT Digital Werkstatt anbieten. Wir wissen aus Erfahrung: Erst wenn Sie Ihre Zielgruppe richtig gut kennen, wissen Sie auch genau, wie Sie sie am besten ansprechen können.



4. Schaffen Sie Interaktion!

Ganz egal, ob Sie mit Ihrem Content zum Kauf eines Produktes anregen oder einfach redaktionelle Inhalte vermitteln wollen: Guter Content macht nicht nur Lust auf mehr, sondern bietet dem Leser auch konkrete Interaktionsmöglichkeiten an. Das gelingt Ihnen mit Verlinkungen zu anderen relevanten Seiten oder beispielsweise gut sichtbaren Call-to-Action-Buttons. Sie möchten, dass sich ein potentieller Kunde direkt mit Ihnen in Verbindung setzt oder ein Produkt kauft? Dann vereinfachen Sie ihm den Weg dorthin, zum Beispiel mit einer eingebauten Formularfunktion. Ihr Leser wünscht weitere Informationen? Dann liefern Sie ihm die entsprechenden Links auf dem Silbertablett – dann bleibt er am Ball!

5. Seien Sie Impulsgeber!

Spannender Content bietet nicht nur relevante Inhalte in ansprechender Form, sondern ist auch abwechslungsreich und unterhaltend. Im Vergleich zu Konkurrenzseiten im Internet sticht Ihr Content dann besonders hervor, wenn Sie das jeweilige Thema auf ganz eigene Art und Weise präsentieren. Überraschen Sie also Ihren Web-User und wecken Sie sein Interesse, indem Sie ihm innovative Inhalte anbieten, die er so noch nicht gesehen hat. Übrigens: Mit einem eigenen Blog oder einer News-Rubrik, die regelmäßig gepflegt wird, hat der Webuser noch mehr Spaß, Ihren Content zu entdecken. Und er hat einen Grund mehr, häufiger bei Ihnen vorbeizuschauen!