WANT in eigener Sache: So war unser Design-Thinking-Workshop! – TEIL 1

28.11.2017 / 13:58 Uhr

Ganz nach dem Motto „Das, was für unsere Kunden gut ist, ist auch gut für uns“ haben wir mit dem gesamten WANT-Team einen spannenden Tag in der Digital Werkstatt verbracht. Das Ziel: uns mithilfe der Methoden des Design Thinking einer Fragestellung anzunähern, die uns förmlich auf den Nägeln brennt:

„Welche Bedürfnisse hat ein/e Marketing-Leiter/in an eine Agentur?“

Von der Pike auf innovative Lösungen entwickeln – das ist das, worum es im Design Thinking geht. Und auf dem Weg zu unserer ganz eigenen Lösung ist das WANT-Team einen festen Fahrplan durchgelaufen, der die verschiedensten Faktoren, Hürden und Probleme mit einbezogen und in Kreativtechniken verarbeitet hat.

Was ist eigentlich das Problem?

Am Anfang jedes Design Thinking-Prozesses steht die Recherche-Phase. Worum geht es uns eigentlich? Und was verbirgt sich genau hinter unserer Fragestellung? Im gemeinsamen Brainstorming kristallisierten sich dabei viele unerwartete Facetten heraus, die maßgeblich den weiteren Verlauf des Workshops beeinflussen sollten.

Mit wem haben wir es überhaupt zu tun?

Im zweiten Schritt ging es ums „Beobachten“. Im Design Thinking-Prozess heißt das konkret: Lasst uns die Zielgruppe genauer anschauen! Methodisch haben wir uns dieser Aufgabe angenähert, indem wir genaue Personas definiert haben. Entstanden sind vier verschiedene Profile potentieller Marketing-Leiter/innen, mit denen wir im Agenturalltag immer wieder in Berührung stehen.

Das ist unser Standpunkt!

Der zusammen erarbeitete Input aus den ersten beiden Phasen unseres Design Thinking-Workshops hat die Grundlagen für die dritte Etappe geschaffen, in der es den Standpunkt zu definieren galt. So gelang es uns, unsere ursprüngliche Fragestellung noch spitzer und zielgerichteter hinsichtlich einer Problemlösung zu formulieren.

Wie geht es weiter?

Ideen werden entwickelt, Prototypen gebaut und schließlich getestet: In nur wenigen Tagen wird sich unser Team noch einmal in der Digital Werkstatt zusammenfinden, um den Design Thinking-Prozess zu Ende zu führen und innovative Lösungen zu erarbeiten. Wir sind schon sehr gespannt auf die Ergebnisse!

Bald in unserem Blog: WANT in eigener Sache: So war unser Design-Thinking-Workshop! – TEIL 2

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Grafikdesign Köln Webdesign Köln Logo Design Köln